Die Raute im Quadrat

 

 

Wikipedia sagt: Eine Raute ist konvex. Gegenüberliegende Seiten sind parallel. Die beiden Diagonalen sind Symmetrieachsen. Die Diagonalen stehen senkrecht aufeinander und halbieren einander. Gegenüberliegende Winkel sind gleich groß, benachbarte Winkel supplementär. Jeder Winkel wird durch eine Diagonale halbiert. Jede Raute besitzt einen Inkreis, aber nur die rechtwinkelige auch einen Umkreis.

 

Wer einmal im Schwarzwald unterwegs war weiß, dass die Raute sehr viel mehr ist. Hier ist die Raute der Garant dafür, dass man sich nicht verlaufen kann. Wenn ich immer die Raute „im Blick“ behalte, bleibe ich im sicheren Bereich. Die vom Schwarzwaldverein im Jahr 2000 entwickelte Markierungs- und Beschilderungssystematik der Wanderwege gilt einheitlich für den gesamten Schwarzwald. Die Ziele des einheitlichen Wegesystems sind: Sichere Lenkung des Wanderers, Gemeindeübergreifendes Wanderwegenetz, Möglichkeit zur individuellen Tourengestaltung für den Wanderer, Stärkung der Wanderregion Schwarzwald. Basis ist ein Wanderwegenetz, das alle wichtigen Wanderziele und Ausgangspunkte miteinander verbindet. An jeder Kreuzung markierter Wanderwege stehen Wegweiser. Für jede Richtung findet der Wanderer mindestens ein Wegweiserblatt mit Zielen und Entfernungsangaben. (Quelle: Schwarzwaldverein)